Erreichbare Therapieziele

  • Umsetzung und Integration von Sinneswahrnehmungen Verbesserung von Tonusregulation,
  • Koordination & Bewegungsabläufen Verbesserung der Groß- & Feinmotorik
  • Hemmung und Abbau pathologischer Haltungs- & Bewegungsmuster
  • Kompensation bleibender Defizite
  • Erhaltung von Restfunktionen
  • Förderung visueller & auditiver Wahrnehmungsleistungen
  • Förderung von situationsgerechtem Verhalten
  • Entwicklung & Verbesserung sozio-emotionaler Kompetenzen
  • Aktivierung, Entwicklung und/oder Verbesserung kognitiver Fähigkeiten wie z.B. Konzentration, Ausdauer & Problemlösungsstrategien
  • Integration in Familie & Umfeld

Mögliche ergotherapeutische Behandlungsverordnungen

  • sensomotorisch - perzeptive Behandlung
  • motorisch - funktionelle Behandlung
  • psychisch - funktionelle Behandlung
  • Hirnleistungstraining
  • Integration in das Häusliche
  • Hausbesuch

Fachbereiche

(Kinderheilkunde von Säuglings- bis ins Jugendalter)
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS), körperliche & geistige Behinderungen
  • Verhaltensauffälligkeiten, Lernschwierigkeiten (LRS, Legasthenie, Dyskalkulie) & Frühförderung
  • Schlaganfall (Apoplex)
  • Demenzsyndrom
  • Morbus Parkinson
  • Multiple Sklerose (MS)
  • Schädelhirntrauma
  • Querschnittslähmung
  • Rückenmarksläsionen
  • Zustand nach Amputationen
  • degenerative Erkrankungen des Muskel- & Skelettsystems
  • Postoperative Dysfunktionen
  • Kontrakturprophylaxe
  • Läsionen des ZNS & peripherer Nerven
  • Entzündliche & degenerative Gelenkerkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis
  • angeborene und erworbene Fehlbildungen
  • Zustand nach Frakturen
  • Zustand nach Verletzungen der Muskeln
  • Sehnen & Nerven